Monday, November 20, 2017

GDPR als Stolperstein oder Chance für Blockchain?


Es sind interessante Diskussionen, die mit unseren Klienten und Partnern in den letzten Monaten stattfinden. Während weltweit die Blockchain als entstehende und disruptive Technologie eingeschätzt wird, nähert sich in Europa die Frist am 25. Mai 2018 für die Umsetzung der neuen Verordnung über den Datenschutz. Die Allgemeine Datenschutzverordnung (GDPR - General Data Protection Regulation) soll den Datenschutz für alle EU Bürger stärken. Zuwiderhandlungen können zu einer Geldbuße von bis zu 4% des weltweiten Jahresumsatzes der Organisation führen.


Das GDPR enthält eine Reihe von Bestimmungen, die die Verwaltung digitaler Identitäten betreffen und Einzelpersonen die Kontrolle über ihre persönlichen Daten ermöglichen. Wesentliche Bestimmungen sind:


  1. Einwilligungsrecht: Die Einwilligung muss, bevor personenbezogenen Daten verwendet werden können, erteilt und kann jederzeit widerrufen werden.
  2. Recht auf Vergessenheit: Die Löschung der persönlichen Daten kann beantragt werden.
  3. Recht auf Portabilität: Das Recht für die schon zur Verfügung gestellten persönlichen Daten in einem benutzerfreundlichen digitalen Format zu erhalten und/oder an andere Organisationen zu übermitteln.
  4. Recht auf Datenminimierung: Personenbezogene Daten einer Person können nur dann verwendet werden, wenn dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist.


Die Einhaltung der GDPR-Richtlinien hat für Unternehmen in der EU oberste Priorität.


Was bedeutet es für den Einsatz von Blockchain Technologien?


Blockchain ist eine Governance-freundliche Technologie, die die Integrität der Daten zu jeder Zeit sicherstellt. Allerdings stehen die Eigenschaften dieser Technologie in direktem Widerspruch zu den GDPR-Bestimmungen. Zwei der Herausforderungen, die sich aus der Verabschiedung des GDPR ergeben, sind:


  • Blockchains sind nicht editierbar: Aktuell ist es unmöglich, die in den Blöcken enthaltenen Informationen zu ändern oder zu löschen

    ⇒ was im Widerspruch zum Recht auf vergessene Bestimmung von GDPR steht.
    Daher müssen Unternehmen darauf achten, wie sie persönliche Informationen speichern und gleichzeitig die Vorteile der Blockchain-Technologie nutzen. Es gibt Organisationen, die daran arbeiten, einen gesicherten Mechanismus zum Bearbeiten oder Löschen von Blöcken zu schaffen, aber dieser befindet sich noch im konzeptionellen Stadium.
  • Es ist unklar, wer personenbezogene Daten in einer Blockchain kontrolliert: Diese Daten werden auf jedem Knoten des verteilten Netzes verwaltet, der für jedermann zugänglich ist, unabhängig vom ursprünglichen Zweck der Erhebung und Verarbeitung.

    ⇒ dies steht im Widerspruch zum Recht auf Datenminimierung von GDPR, bei dem der Auftragsverarbeiter nur die für den jeweiligen Prozess erforderlichen minimalen personenbezogenen Daten verwendet.


In meinem nächsten Blog werde ich meine Überlegungen darüber vorstellen, wie man Synergien zwischen Blockchain-technologie und GDPR-Compliance schaffen kann.
Bleiben Sie dran...


Genutzte Quellen:

Sunday, November 19, 2017

Why I Love Mentor Box


As a CEO of a company I am trying to stay up-to-date. It is not so easy to try to hear all the selected podcasts and listening to many audio books in the car and during my runs. For reading I have not really a time and the desire after my long day in front of a computer.
So the general question for me:
How can I fill my available time as efficient as possible and get the most of it?

Some months ago I noticed that Tai Lopez (avid reader and social media legend) and Alex Mehr Ph.D. (previously co-founder, CEO, and President of Zoosk) launched a new business called Mentorbox. As soon as I learned about this new product, I was immediately intrigued and signed up. Now, after the first session and lessons, I can only recommend this subscription to everybody decided to personal development!

I do not have the physical box subscription but the online version. There videos, audios, executive summaries, cheatsheets and much more. I load the audios to my iTunes and listen to them as to any other podcasts. Afterward I memorize the knowledge in written form. It works like a charm for me and I learn a lot...

I encourage you to use My Mentorbox Affiliate Link.



Saturday, October 21, 2017

Blockchain based IoT device identity verification and anomaly

Cisco applied for a patent by the U.S. Patent and Trademark Office on Thursday
The application can identify different connected devices, monitor their activity and evaluate how trustworthy the device is when connected to a network.


Abstract

In one embodiment, a device in a network receives a network registration request from a particular node. The network registration request comprises information about the particular node. The device causes performance of a validation of the information about the particular node via comparison of the information about the particular node to a distributed block chain that includes information regarding the particular node and one or more other nodes. The device causes an update to the block chain based on the information about the particular node and the validation of the information about the particular node. The device uses the updated block chain to control behaviour of the particular node and the one or more other nodes.

Wednesday, October 4, 2017

Sunday, September 3, 2017

Jeder redet über Blockchain




Was ist Blockchain?

Blockchain ist ein dezentralisiertes Peer-to-Peer-Netzwerk von Rechnern, die Online-Transaktionen validieren und weiterleiten. Eine Transaktion ist die Übertragung einer bestimmten Anzahl von Entitäten von A nach B (nicht nur eine Kopie!). 
Jede Transaktion wird durch eine bestimmte Mindestanzahl von sogenannten Knoten validiert und in einer identischen und chronologischen Reihenfolge von allen Knoten des Netzwerks gespeichert. Wobei mögliche Konflikte unter den Transaktionen werden durch in einem Block in der Kette (Blockchain) aufgelöst.

Das Interessante an einer Blockchain ist, dass es gleichzeitig öffentlich und privat ist. Transaktionen sind mit einem Zeitstempel versehen, damit einmal gespeicherte Informationen nicht mehr manipuliert oder vernichtet werden können. Die systematische Erfassung von Vorgängen in einer öffentlichen Blockchain ermöglicht es, dass jeder nachschlagen und prüfen kann, ob eine bestimmte Transaktion ausgeführt wurde. Auf der anderen Seite ist die Transaktion als solche verschlüsselt und verrät nicht, wer die Transaktion initiiert hat.

Diese Eigenschaften machen Blockchain für digitale Währungen interessant, und Bitcoin ist nur das prominenteste Beispiel. In der Zwischenzeit gibt es Hunderte von Blockchains, jede mit einem eigenen digitalen Krypto-Token.


In einem Satz?

Die Blockchain ist die TEUERSTE, INEFFIZIENTESTE und LANGSAMSTE Datenbank der Welt.


Was macht Blockchain so einzigartig?

Blockchains basieren auf einem dezentralisierten Konsens. Sie benötigen keinen
“Middleman” wie Banken, Notare, Urheberrechtsregister oder Patente, die Vermögenswerte, Transaktionen oder Aufzeichnungen zentral kontrollieren. Sie können daher dazu verwendet werden, Eigentum und Priorität nachzuweisen, ohne den Institutionen zu vertrauen, die die Bedingungen selbst festlegen.


Ist Blockchain wirklich so sicher?

Blockchain basiert nicht nur auf Verschlüsselungs- und Hash-algorithmen, kurz gesagt Kryptographie. Das wäre in der Tat zu wenig.
Erst die einmalige Kombination von kryptographischen Verfahren, Spieltheorie und Zufall verleiht Blockchains ihre Stärken.

Mögliche Einsatzgebiete?

Man sollte immer im Hinterkopf behalten:
Die Blockchain ist die TEUERSTE, INEFFIZIENTESTE und LANGSAMSTE Datenbank der Welt.

Es lohnt sich nur Szenarien zu wählen, die ohne Blockchain unwirtschaftlich oder nur schwer umsetzbar wären.


Ein Szenario aus der Welt der Internet der Dinge (IoT) und der dezentralen Identität werde ich im nächsten Artikel vorstellen.

Saturday, September 2, 2017

Decentralized blockchain-based Identity Management Ecosystem for IoT

Unsere Einladung zur Zusammenarbeit richtet sich an alle Industriepartner mit Verwertungsinteresse der Erkenntnisse und Ergebnisse des Forschungsprojektes:

>>> ANMELDUNG <<<